Astern

Die Gattung der Astern umfasst in Europa ca. 180 Arten. In unseren Gärten findet man überwiegend Frühlings- und Herbstastern, wobei letztere deutlich bekannter sind. Zu ihnen gehören u.a. die Glattblattastern (A. novi-belgii), die Rauhblattastern (A. novae-angliae) und die Kissenastern (A. dumosus).

Es gibt sie in vielen Sorten und Farben, wobei die Blau- und Rottöne dominieren. Aber es gibt auch einige weißblühende Sorten. Continue reading „Astern“

Advertisements

Arche-Sortenliste

Unsere Archepflanzen: Diese alten bergischen Sorten sollten Sie kennen, sie sind über Generationen an unser Klima gewöhnt. Weil sie nicht mehr im Handel zu kaufen sind, können Sie das Saatgut bei der Bergischen Gartenarche erhalten. Wir freuen uns darüber, wenn sie eine Patenschaft eingehen und uns Saatgut zurückbringen. So kommen die alten Sorten wieder in unsere Gärten. Alle unsere Archepflanzen finden Sie auf unserer Sortenliste Continue reading „Arche-Sortenliste“

Stangenbohnen

Stangenbohnen sind eine Nutzpflanze aus der Familie der Hülsenfrüchte. Ihre Bezeichnung rührt daher, dass Stangenbohnen besonders hoch wachsen und daher durch eine Stange oder eine andere Rankhilfe gestützt werden müssen. Die maximale Höhe von 3 Metern erschwert die Ernte bei Stangenbohnen. Allerdings gleichen sie das mit einem relativ hohen Ertrag – im Vergleich zur niedrig wachsenden Buschbohne – wieder aus. Continue reading „Stangenbohnen“

Dahlien

Fast jeder kennt sie, die Dahlie. Gerade im Oberbergischen ist sie durch die Wiehler Dahlienschau zu einer kleinen Berühmtheit geworden. Ursprünglich stammt die Dahlie aus Mexiko und kam erst vor etwa 200 Jahren nach Europa. Ihren Namen Dahlie, botanisch Dahlia, bekam sie nach dem schwedischen Botaniker Carl Andreas Dahl. Lange Zeit wurde sie ebenfalls unter dem Namen Georgine gehandelt, der versehentlich von einem Berliner Botaniker vergeben wurde und an Johann Gottlieb Georgi aus St. Petersburg erinnern sollte. Die Bezeichnung Georgine, die in Russland noch heute gilt, war auch in unserer Region sehr lange geläufig und auf „Oberbergisch“ wurde sie mit einem rauen „ch“ „Cheochinen“ ausgesprochen. Continue reading „Dahlien“

Blaue Salatbohne

Arche-Pflanze des Jahres 2006

Diese Stangenbohne hat wenig Fäden und bleibt auch dann noch zart, wenn sie schon etwas breiter und dicker geworden ist. Mit ihren blauen Blüten und lila Schoten stellt sie eine Attraktion im Gemüsebeet dar. Beim Kochen wird die „Blaue Salatbohne“ grün. Continue reading „Blaue Salatbohne“

Eberraute

Die Eberraute (Artemisia abrotanum) ist durch ihr filigranes Laub und ihren angenehmen, zitronigen Duft eine wahre Bereicherung für jeden Garten. Wingrusch oder Abergunst von alters her im Bergischen genannt, ist schon lange in unseren Breiten bekannt. Ursprünglich stammt sie aus den Mittelmeerländern, sie ist aber schon seit Jahrhunderten in nahezu allen europäischen Gärten zu finden. Im Mittelalter wurde sie von reisenden Mönchen mit in die Klostergärten gebracht und als Heilpflanze genutzt. Von dort zog sie dann später in die Bauerngärten ein. Continue reading „Eberraute“

Bergische Rosen

Die Rose ist weltweit die beliebteste Zierpflanze, natürlich auch in den Gärten des Bergischen Landes. Dem rauen, regenreichen Klima und dem kalten Winter widerstehen nur die robustesten Sorten. Viele Rosen, die bis heute in den Bergischen Gärten zu finden sind, begleiten Familien über viele Generationen. Continue reading „Bergische Rosen“

Hortensien

Die Hortensie ist aus den Bergischen Gärten nicht mehr wegzudenken. Obwohl sie erst vor etwa 200 Jahren aus Asien zu uns kam, war die Hortensie bereits im 20. Jahrhundert weit verbreitet und einer der beliebtesten Ziersträucher. Continue reading „Hortensien“

Stockrosen

Die Stockrose (Alcea rosea), der Inbegriff einer Pflanze des Bauerngartens, ist mit ihrer imposanten Erscheinung der Blickfang in allen Gärten. Von weitem zieht sie die Aufmerksamkeit auf sich und scheint zu winken: „Schaut her welche Blumenpracht.“ Und in der Tat, die Stockmalve kommt selten alleine. In einem Blütenmeer aus vielen Sommerblumen fühlt sie sich so richtig wohl. Die stattliche, aufrechte Pflanze mit dem Ähren-ähnlichen Blütenstand macht sich gut vor Hauswänden, an Zäunen oder sie begrüßt die Besucher am Hauseingang. Continue reading „Stockrosen“

Gartenmelden

Die Gelbe Gartenmelde (Atriplex hortensis ssp. hortensis), ein leckeres Gemüse, das auf der Zunge zergeht und ein Muss für jeden Gemüsegarten. Ursprünglich stammt die Gartenmelde vermutlich aus Vorderasien und Sibirien, wurde aber schon früh von Griechen und Römern als Gemüse, Salat-, Heil-, und Färbepflanze genutzt. Mit den Römern reiste sie über die Alpen und wurde lange angebaut, bevor man überhaupt Spinat oder Mangold in unseren Breiten kannte. Dieses vitaminreiche Gemüse entwickelte sich schnell zu einem der beliebtesten Blattgemüse und war in jedem Garten zu finden. Als eine unserer ältesten Kulturpflanzen verdient sie viel mehr Beachtung und sie sollte auch heute in keinem Garten fehlen. Gerade junge Familien, die gerade mit einem kleinen Gärtchen anfangen, freuen sich über den schnellen Ertrag ohne großen Aufwand. Continue reading „Gartenmelden“